Logo Ökumenische ZentraleBilderreihe
Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna

Die meisten Menschen möchten so lange wie möglich selbstbestimmt in ihrer vertrauten Umgebung leben. Manchmal treten durch Krankheit, Behinderung oder Pflegebedürftigkeit Veränderungen auf, die diesem Wunsch entgegenstehen.

Die Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna sucht in solchen Fällen gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen, den Umzug in eine Pflege- oder Behinderteneinrichtung hinaus zu zögern oder zu vermeiden. Ziele der Beratungsangebote sind, die Selbstständigkeit zu erhalten, die häusliche Pflege zu stärken und pflegende Angehörige zu entlasten.

  • Die Beratung erfolgt kostenlos sowie anbieter- und kostenträgerunabhängig.

Sie kann telefonisch, per E-Mail und persönlich in Anspruch genommen werden. Dazu werden in jeder kreisangehörigen Kommune Sprechstunden, aber auch Hausbesuche angeboten.

  • Das Angebot besteht auch präventiv, wenn noch kein Hilfebedarf benötigt wird.

Gruppen, Vereine und Initiativen können außerdem Referenten der Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna kostenlos einladen, um sich über die Arbeit oder zu speziellen Themen, wie zum Beispiel Demenz, zu informieren.

Ihre Ansprechpartnerinnen in der Ökumenischen Zentrale:

Iris Lehmann

Iris Lehmann
Tel.: (0 23 04) 93 93-91

Heike Messer

Heike Messer
Tel.: (0 23 04) 93 93-93