Logo Ökumenische ZentraleBilderreihe
Alten- und Angehörigenberatung

Die meisten Menschen möchten auch bei Krankheit oder Behinderung in ihrer vertrauten Umgebung bleiben. Die Ökumenische Zentrale ist dabei die zuverlässige Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Älterwerden, wie z.B.

  • die Organisation der häuslichen Pflege und Betreuung
  • Finanzierungsangelegenheiten und Hilfen bei der Antragstellung
  • Teilnahme an geselligen, kulturellen oder gesundheitsbezogenen Angeboten
  • die Anpassung der eigenen Wohnung an die aktuellen Bedürfnisse
  • die Erprobung von Alltagshilfen und technischen Hilfen
  • Betreutes Wohnen und alternative Wohnformen
  • Soforthilfe im Krisenfall
  • Psychosoziale Unterstützung
  • Vermittlung von ggf. erforderlichen weiteren Hilfen
  • ...

Hier sind Sie immer richtig. Unsere Beratung zeigt Ihnen die möglichen Wege auf und unterstützt Sie konkret bei den anstehenden Aufgaben. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen einen Unterstützungs- und Finanzierungsplan und helfen Ihnen, die gefundenen Lösungen umzusetzen. So können offene Fragen geklärt, Probleme gelöst und benötigte Hilfen passgenau aufeinander abgestimmt werden.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Beratung und Begleitung von demenziell erkrankten Menschen und ihren Angehörigen.

Wir arbeiten schwerpunktmäßig in Schwerte, Holzwickede und Unna. Gern beraten wir Sie auch kostenlos in Ihrer häuslichen Umgebung.

Ihre Ansprechpartnerinnen in der Ökumenischen Zentrale:

Iris Lehmann

Iris Lehmann
Tel.: (0 23 04) 93 93-91

Tanja Langkamp
Tel.: (0 23 04) 93 93-92

Heike Messer

Heike Messer
Tel.: (0 23 04) 93 93-93

Sprechstunden

Schwerte:
Ökumenische Zentrale
Schützenstrasse 10
Montag bis Freitag von 9.00 bis 10.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. (0 23 04) 93 93-90